Häufige Design Fragen

Haben Sie eine Frage? Stöbern Sie in den am häufigsten gestellten Design Fragen. Hier finden Sie einige Antworten.

Fragen, die nur ein spezielles Thema betreffen, finden Sie auf der zugehörigen Seite. Zum Beispiel Fragen zum Designprozess, finden Sie auf der Seite Designprozess.

Haben Sie eine andere Frage oder möchten mich direkt kontaktieren? Bitte lassen Sie es mich wissen. 

Häufige Design Fragen zu:

Allgemein

Arbeiten Sie nur in und um Stuttgart?

Nein. Natürlich sitzen viele der Kunden in und um Stuttgart, aber dank der heutigen technischen Möglichkeiten ist es nicht nötig, in der Umgebung zu sein.

Meine Kunden sitzen jedoch in ganz Deutschland.

Ich habe auch schon Projekte in Norwegen und den USA umgesetzt.

Sollten Sie gerne ein gemeinsames Projekt umsetzen wollen, das nicht in oder um Stuttgart ist und Wert auf eine persönliche Zusammenarbeit legen, ist es möglich das ich bei Ihnen vor Ort arbeitet. Nehmen Sie gerne Kontakt auf, um Details über den Ablauf zu erfahren.

Brauche ich wirklich professionelles Design?

Die kurze Antwort ist ja, Sie brauchen es absolut. Wenn Sie Ihr Geschäft ohne eine solide Markenidentität führen, ist das wie ein Versuch, jemanden dazu zu bringen, sich an Sie zu erinnern, ohne Sie kennengelernt zu haben. Sie benötigen eine visuelle Identität, damit Ihre Kunden Sie erkennen und mit Ihnen interagieren können – und vor allem, um Sie weiterzuempfehlen!

Mit einem professionellen Design wird Ihre Marke in Ihrer Branche gestärkt, Sie strahlt Autorität aus und schafft emotionale Verbindungen zu Ihren Kunden. Die Marke differenziert Ihr Geschäft von Mitbewerbern und kommuniziert die Werte Ihres Unternehmens auf authentische Art und Weise.

Faktor Nutzungsrechte

Die Vergütung für die Nutzung wird anhand des tatsächlichen Bedarfs des Auftraggebers zu kalkulieren. Als Grundlage dafür dient der Nutzungsfaktor, welcher mit der Grundleistung des Entwurfs multipliziert wird. Dieser Nutzungsfaktor besteht aus 4 Teilen:

  1. Nutzungsumfang
  2. Nutzungsgebiet
  3. Nutzungsdauer
  4. Nutzungsintensität

Der Gesamtnutzungsfaktor kann zwischen 0,5 und 6,0 liegen. Nutzungsrechte kann man in unterschiedlichem Umfang, nämlich einfach oder ausschließlich einräumen. Bei einfachem Nutzungsumfang kann der Auftraggeber den Entwurf nutzen, der Entwerfer kann zeitgleich auch anderen Personen oder Firmen Nutzungsrechte einräumen. Wird ein ausschließlicher Nutzungsumfang vereinbart, ist allein der Auftraggeber nutzungsberechtigt. Zusätzlich kann die Rechteeinräumung auf räumlich, zeitlich und ihrer Intensität nach (nach Nutzungsarten und quantitativen Faktoren) begrenzt werden, um eine angemessen niedrige Vergütung für einen geringeren, als den weitestmöglichen Nutzungsumfang zu kalkulieren.

Ich übertrage grundsätzlich keine ausschließlichen Nutzungsrechte an dem Design, da umgesetzte Projekte oder Teile davon, als Referenz veröffentlicht werden. Hauptsächlich werden Referenzen auf der Firmen Website oder in verschiedenen Social Media Kanälen veröffentlicht, einige wenige Ausnahmen können Fachzeitschriften oder Anzeigen darstellen.
Ein ausschließliches Nutzungsrecht muss vor Vertrag beginn genannt und schriftlich im Angebot festgehalten werden.

Ich habe eine Vorlage, können Sie die so umsetzen?

Eine Vorlage oder ein Beispiel ist eine ausgearbeitete Leistung eines anderen Designers. Diese Leistung unterliegt dem Urheberrecht und kann nicht übernommen werden. Beispiele was Ihnen gefällt oder auch was Ihnen nicht gefällt ist in der Findungsphase sicherlich förderlich. Durch das Briefing und ein gemeinsames Gespräch zu Ihrer Vorlage ist es möglich herauszufiltern, was Ihnen so gut gefällt und für Ihr Design ganz individuell auf Ihre Firma zugeschnitten neu zu gestalten.

Was, wenn ich am Ende des Projekts nicht zufrieden bin?

Bisher ist das noch nicht vorgekommen. Durch ein ausführliches Briefing vor Projektstart und vor allem auch durch die enge Kommunikation während eines Projektes werden die Weichen immer wieder angepasst.

Sollten Sie jedoch nach dem Verfeinerungsprozess des Designs nicht zufrieden sein, ist es möglich auf Stundenbasis an weiteren Entwürfen zu arbeiten.

Wie läuft die Kommunikation ab?

Das erste Briefing am besten persönlich. So kann der beste Eindruck entstehen, von dem Unternehmen und der Person hinter dem Unternehmen, was wichtig ist, um das richtige Design zu erstellen. Sollte dies nicht möglich sein, wäre es möglich dies über das Telefon ebenso möglich.

Die Kommunikation während des Projektes ist per E-Mail am einfachsten. Dies ist zu jeder Zeit möglich und vor allem sind die Änderungen und Feedback schriftlich gut umzusetzen und nichts wird vergessen.

Zusätzlich, um Missverständnisse zu vermeiden oder ein Feedback zu verdeutlichen, ist ein Telefonat oft hilfreich. Dies ist zu den Sprechzeiten von 09:00 – 12:00 Uhr oder nach Vereinbarung über das Festnetz möglich.

 

Wieso gibt es Sprechzeiten?

Die Sprechzeiten sind von Montag bis Freitag von 09:00 – 12:00 Uhr sowie nach Vereinbarung.

Um eine Website zu programmieren, eine Marke oder ein anderes Designprojekt zu entwickeln, braucht es einiges an Konzentration und Kreativität. Dafür ist es nötig sich für mehrere Stunden am Stück mit dem Projekt/Thema auseinander zu setzten, dafür sind die Nachmittage reserviert.

So ist es möglich, Projekte effizienter und schneller für Sie umzusetzen.

Häufige Design Fragen zu:

Preis & Kosten

Bieten Sie verschiedene Zahlungspläne an?

Je nach Umfang des Projekts gibt es unterschiedliche Zahlungspläne.

Kleine Projekte unter 1.000 € werden am Ende des Projekts abgerechnet.

Für Projekte ab 1.000 € gilt:
Sie bekommen von mir ein Angebot. Nach dem dieses Bestätigt wurde, schicke ich Ihnen eine Rechnung mit 25% des im Angebot angegebenen Preises. Ist die Rechnung bezahlt, ist Ihnen ein fester Platz im Projektplan gesichert und das Projekt kann beginnen.

Der restliche, noch offene Betrag wird jeweils zu 50% in der Mitte und bei der Fertigstellung des Projektes fällig.
Fallen mehr als die im Angebot angegeben Kosten an, so werden diese mit der Endabrechnung fällig.

Nach Absprache ist es grundsätzlich möglich, eine Monatliche Ratenzahlung nach der ersten Anzahlung zu vereinbaren.

Das ist eine große Investition. Was, wenn ich mir nicht sicher bin, ob ich es mir jetzt leisten kann?

Es kann einschüchternd sein, sofort in professionelles Design zu investieren, aber das ist es mehr als wert. Sie sparen auf lange Sicht Zeit, da Sie Zugriff auf alle Tools haben, die Sie benötigen, um Ihre Kunden gut zu präsentieren. Nehmen Sie einfach Kontakt auf, wenn Sie so weit sind.

Kann ich Dienstleistungen aus einem Paket streichen und damit einen günstigeren Paketpreis haben?

Jedes Projekt ist individuell. Die Pakete bieten einen Überblick was als Grundlage benötigt wird, werden aber nach einem Briefing auf Ihre Bedürfnisse angepasst, was auch heißen kann, dass etwas gestrichen oder hinzugefügt wird und sich somit auch der Preis verändern kann.

Kann ich ein Projekt/ Auftrag stornierten und bekomme ich im Falle einer Anzahlung eine Erstattung?

Mit einer Auftragsbestätigung und der damit verbunden Anzahlung von 25% oder 50% sichern Sie sich Ihren Platz im Projektplan.

Das heißt, dass andere Projekte abgelehnt oder erst zu einem späteren Zeitpunkt umgesetzt werden können und der Umsatz Ihres Projektes oder der abgelehnten Projekte bei einer Stornierung verloren gehen würde.

Daher wird die Anzahlung wie eine Ausfallgebühr gehandhabt und bei Stornierung nicht erstattet.

Können Sie mir bei dem Angebot/ Preis entgegen kommen?

Es ist gut nachzuvollziehen, dass es einen großen Einsatz bedarf, in ein (neues) Branding oder eine Website zu investieren. Für Ihr Unternehmen bedeutet das eine Anlage für die Zukunft, in Ihre Visuelle Identität, in Ihre Position auf dem Markt und bei Ihren Kunden.

Die Angebote sind bereits optimal kalkuliert. Der berechnete Aufwand besteht aus echter kreativer Arbeit, ohne überflüssige Verwaltungs- und Prozesstätigkeiten. Ein Designer arbeitet auf technisch-handwerklicher, ästhetische und intellektueller Ebene, entsprechend sollte die Leistung honoriert werden. Sie profitieren von jahrelanger Erfahrung, wodurch die Abläufe effizient umgesetzt werden. Diese Vorteile wissen die Kunden zu schätzen.

Ist Ihnen der Preis zu hoch können einzelne Leistungen aus dem Angebot gestrichen werden.

Übersicht der Express-, Überstunden-, Nacht- und Wochenendzuschläge

Stellen Sie Ihre Anfrage mind. 3 Monate vor Projektstart und bestätigen Sie das Angebot 2 Monate vor Projektbeginn, ist Ihnen ein reibungsloser Ablauf sicher*.
Wie lange Ihr Projekt benötigt, hängt von der Art und der Größe des Projektes ab und wird Ihnen mit dem Angebot übermittelt werden.

Der allgemeine Projektplan und die einzelnen Zeitpläne eines jeden Projekts sind so erstellt, dass genügend Kreativität entstehen kann und alle Prozesse einen reibungslosen und effizienten Ablauf haben und keine Überstunden oder Ähnliches anfallen.

Expressleistungen, Überstunden, Nacht- und Wochenendarbeit kann nur nach vorheriger Absprache geleistet werden.

Der Expresszuschlag fällt an, wenn das Projekt nach Rücksprache mit dem Kunden, sofort/ohne Vorlauf, in einem kurzen Zeitraum umgesetzt werden muss (normalerweise sollte 2 Monate vor Projektstart das Angebot bestätigt werden). Je nach der Art und Größe des Projektes kann die Definition eines „kurzen Zeitraums“ variieren.

Sie finden einige Zeitangaben bei der Frage „Wie lange dauert ein Projekt?“ in den weiteren FAQ. Bei einer Anfrage wird Ihnen ebenfalls mitgeteilt, wie lange Ihr Projekt dauern wird.

Der Expresszuschlag liegt bei +100 % auf den Gesamtpreis des Angebots bzw. der vorher vereinbarten Dienstleistung, oder des Stundensatzes (wenn vereinbart, dass auf Stundenbasis abgerechnet wird).

Der Überstundenzuschlag fällt an, wenn nach Rücksprache mit dem Kunden, Arbeit außerhalb der Arbeitszeiten von mir umgesetzt werden muss/soll. Meine Arbeitszeiten sind von Montag bis Freitag von 09:00 – 18:00 Uhr. Dies kann zum Beispiel notwendig werden, wenn Informationen oder Feedback nicht rechtzeitig durch den Kunden oder andere Dienstleister geliefert werden und die Fertigstellung bspw. an eine Deadline oder Produktion geknüpft ist.

Der Überstundenzuschlag liegt bei +50 % auf den Gesamtpreis des Angebots, bzw. der vorher vereinbarten Dienstleistung oder des Stundensatzes (wenn vereinbart, dass auf Stundenbasis abgerechnet wird).

Der Nachtzuschlag fällt an, wenn eine beauftragte Leistung, nach Rücksprache mit dem Kunden, zwischen 20:00 und 06:00 Uhr des darauffolgenden Tages getätigt werden muss. Für jede dieser Stunden ist +100 % Zuschlag auf den Normalstundenlohn zu bezahlen. Dies kann zum Beispiel notwendig werden, wenn Informationen oder Feedback nicht rechtzeitig durch den Kunden oder andere Dienstleister geliefert werden und die Fertigstellung bspw. an eine Deadline oder Produktion geknüpft ist.

Kein Nachtzuschlag ist für Überstunden im Anschluss an die tägliche Normalarbeitszeit zwischen 18 und 20 Uhr zu bezahlen.

Der Wochenendzuschlag (auch gültig bei Feiertagen) liegt bei +200 % auf den Gesamtpreis des Angebots bzw. der vorher vereinbarten Dienstleistung, oder des Stundensatzes (wenn vereinbart, dass auf Stundenbasis abgerechnet wird). Arbeit am Wochenende kann dann anfallen, wenn zum Beispiel, Informationen oder Feedback nicht rechtzeitig durch den Kunden oder andere Dienstleister geliefert werden und die Fertigstellung an zum Beispiel eine Deadline oder Produktion geknüpft ist.
Bevor einer oder mehrere dieser Zuschläge anfällt/anfallen, wird der Kunde benachrichtigt und kann entscheiden, ob diese Zusatzleistungen in Anspruch genommen werden soll oder ob eine Verzögerung des Projekts, in Kauf genommen wird.

*Der Umsetzungszeitraum startet grundsätzlich, nachdem alle notwendigen Informationen und Daten durch den Kunden zur Verfügung gestellt wurden. Der bei der Beauftragung angegebene Umsetzungszeitraum kann sich bei Krankheit oder anderen unvorhersehbaren Vorkommnissen stets verändern.

Warum ist ein Logo so teuer?

Das Logo steht für Ihr Unternehmen. Es erscheint auf allen Medien, die Ihre Firma betreffen. Auf den Geschäftspapieren, Ihrer Website, evtl. als App-Icon, auf Ihrer Werbung (zum Beispiel Flyer und Broschüren, aber auch auf Anzeigen etc.), auf Ihren Produkten, in den sozialen Medien, in der Presse und PR-Arbeit und so weiter. Damit das Logo auch zu den Werten Ihrer Firma passt ist eine Menge nötig.

Eine Konkurrenz- und Marktanalyse, so wie auch das Analysieren Ihrer Zielgruppe, Firmenkultur und Identität. Aus diesen ersten Schritten wird ein Konzept, woraufhin die grafische Arbeit erst beginnt. Das Logo ist die Grundlage des Corporate Designs/ Branding und es werden in diesem Zusammenhang auch eine Farbpalette, Schrifttypen und die Formgebung für alle weiteren Produkte/ Designs festgelegt.

Was ist die Künstlersozialkasse?

Die Künstlersozialkasse ist die Sozialversicherung der Kreativen. Die Kosten für die Versicherung werden von dem Versicherten selbst, den Auftraggebern des Versicherten und vom Staat getragen. Der monatliche Beitrag beträgt im Moment 4,2 % (ab 2023 sind es 5,0 %) der Summe der Aufträge an freiberufliche Kreative. Eine nachträgliche Zahlung an die Künstlersozialkasse bedeutet keine Zusatzkosten des ausgeführten Auftrags.

Es ist wie die Sozialabgaben eines Mitarbeiters Ihrer Firma, nur das diese knapp 20% beansprucht, statt der 4,2% eines freiberuflichen Designers. Agenturen haben dieselben Abgaben, kalkulieren diese aber vorher in den Preis Ihrer Designleistung ein.

Die Abgabe an die Künstlersozialkasse ist gesetzlich vorgeschriebene und dann zu entrichten, wenn künstlerische oder publizistische Leistungen beauftragt werden. Dabei ist es nicht relevant, ob der Auftragnehmer über die Künstlersozialkasse versichert ist oder nicht.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der Künstlersozialkasse: https://www.kuenstlersozialkasse.de/unternehmen-und-verwerter/kuenstlersozialabgabe.html, aber jede:r gute Steuerberater:in sollte sich ebenfalls damit auskennen.

Was kostet eine Website?

Jede Website hat individuelle Anforderungen und somit ist auch der Arbeitsaufwand individuell. Nach einem ersten Briefing wird Ihnen ein passendes Angebot erstellt.

Welche Kosten fallen zusätzlich zu den Paketpreisen an?

Ein Paket umfasst sämtliche Leistungen inklusive der genannten Korrekturschleife. Zusätzliche Kosten fallen an, wenn nach den Korrekturen Änderungen im Layout, bei Bildern oder ähnliches anfallen (d.h. alles bei dem ein Mehraufwand entsteht). Der Mehraufwand wird dann pro Stunde abgerechnet.

Ähnlich verhält es sich bei externen Posten zum Beispiel bei Lizenzen für Fotos und Schrifttypen oder Druckereikosten, aber auch Software kosten (im Falle eines Web-Projektes). Sie erhalten vor Beginn unserer Zusammenarbeit eine detaillierte Übersicht und entscheiden, ob Sie die eventuellen Zusatzkosten tragen möchten.

Wie sind Ihre Preise?

Eine einfache Preisliste kann nicht zur Verfügung gestellt werden, da jedes Projekt so individuell ist, dass jeweils ein individuelles Angebot erstellt wird.
Grundsätzlich gibt es die folgenden Möglichkeiten:

  • Stundensatz – Abrechnung basierend auf der für Ihr Projekt aufgewendeten Zeit
  • Angebotspreis – der zu Beginn eines Projekts festgelegt wird

Alle Angebote sind transparent und werden vor Projektbeginn im Detail besprochen, dadurch können keine Überraschungen entstehen.

Über die unterschiedlichen Zahlungspläne können Sie sich bei der nächsten Frage informieren (Bieten Sie verschiedene Zahlungspläne an?).

Wieviel kostet das Hosting?

Das variiert sehr. Jede nach Anbieter. Ein gutes Hosting gibt es schon ab ca. 5 € pro Monat.

Hosting wird nicht von mir angeboten und ist daher in meinem Angebot nicht enthalten. Gerne unterstütze ich Sie jedoch dabei das passende Hosting zu finden und die richtigen Einstellungen vorzunehmen, damit Sie eine sichere Website bekommen.

Häufige Design Fragen zu:

Projektablauf

Ist ein persönliches Treffen für ein gemeinsames Projekt nötig?

Wichtig ist, dass in einem ersten Gespräch ein gegenseitiges Kennenlernen stattfindet, um die Ziele des Projekts festzulegen, ein Gefühl für die Firmenphilosophie und die Personen, die hinter der Firma steht zu bekommen.

Am besten passiert das bei einem persönlichen Treffen, ist das nicht möglich, geht es dank der heutigen Technik genauso gut über Skype, Zoom oder auch über das Telefon.

Ist es möglich, eigene Ideen in ein Projekt einfließen zu lassen?

Das ist möglich. Allerdings würde die Bearbeitung durch mich Ihre Ursprungsidee natürlich verändern und dadurch von Ihrer Intention wegführen. Für die Ausarbeitung eines Corporate Designs oder Webdesigns leistet ein eingebrachter Vorschlag aber hervorragende Dienste, die den kreativen Prozess positiv beeinflussen können.

Kann mein Projekt auch schneller Umgesetzt werden?

Der allgemeine Projektplan und die einzelnen Zeitpläne eines jeden Projekts sind so erstellt, dass genügend Kreativität entstehen kann und alle Prozesse einen reibungslosen und effizienten Ablauf haben.

In Ausnahmefällen können hin und wieder wenige Projekte, die nicht im Projektplan verankert waren, abgewickelt werden. Allerdings ist dies nur mit einem Express-, Überstunden-, Nacht- und Wochenendzuschlag möglich.

Expressleistungen, Überstunden, Nacht- und Wochenendarbeit kann nur nach vorheriger Absprache geleistet werden.

Wie diese Zuschläge aufgeschlüsselt sind, finden Sie in der Rubrik „Preise & Kosten“ in den FAQ.

Können Sie mir erstmal einen unverbindlichen Entwurf machen?

Der Entwurf ist die Hauptleistung des Designprozesses, hier fließen Gedanken, Ideen und alles Wissen des Designers mit ein. Die Analysen, Recherche und Informationen aus dem Briefing. Sollten Sie Zweifel haben, ob eine Zusammenarbeit aus stilistischen Gründen funktioniert, schauen Sie sich gerne das Portfolio auf der Website an, dort finden Sie viele Projekte und bekommen einen Überblick über den Style und die Qualität von mir.
Für eine „Ideenskizze“ zu Ihrem Briefing kann gerne ein Angebot erstellt werden.

Wann können wir beginnen?

Um sicherzustellen, dass jedes Projekt die Aufmerksamkeit und die Qualität erhält, dass es verdient, ist nur eine begrenzte Anzahl von Kunden/ Projekten zu einem Zeitpunkt möglich. Je nach Auftragslage kann der Startzeitpunkt variieren. Im Zusammenhang mit Ihrer Anfrage und dem Erstellen eines Angebots, wird ein Zeitplan erstellt, mit Start- und Enddatum des Projekts, wie auch verschiedenen Meilensteinen.

Ein nicht bestätigtes Angebot kann nicht in die Projektplanung aufgenommen werden.

Warum bekomme ich keine offenen Dateien?

Die offenen Daten sind die Materialisierung der Ideen, bzw. kreativen Leistung des Designers, damit verdient ein Designer sein Geld. Werden offene Daten herausgegeben gibt es keine Kontrolle mehr über die Nutzung, was im Umkehrschluss bedeutet, dass die weitreichendsten Nutzungsrechte eingeräumt und vergütet werden müssen. Zu einer offenen Datei gehören zusätzliche Inhalte wie zum Beispiel verwendete Schriftarten oder auch Bilder, die zuvor käuflich erworben wurden und bei der Nutzung durch dritte weitere Lizenz kosten anfallen würden.

Möchten Sie dennoch offene Daten erwerben, kann hierfür ein individuelles Angebot erstellt werden.

Welche Art von Daten werden abgeliefert?

Nach Beendigung des Projekts und nach Zahlungseingang, erhalten Sie folgende Dateitypen:

  • High Quality PNG/JPG (300 ppi, Print)
  • Low Quality PNG/JPG (72 ppi, Web)
  • PDF (für den Druck)

Außerdem eine Liste mit Ihren Markenfarben in den Formaten Hex, RGB und CMYK.

Sollten andere Dateitypen im Angebot vereinbart werden, werden diese Formate ebenfalls bei Projektabschluss übergeben.

Wie lange dauert ein Projekt?

 Jedes Projekt fällt in seinem Zeitaufwand unterschiedlich aus, je nach Arbeitsumfang und Kundenbedürfnis. Das betrifft den Austausch und Feinschliff, ebenso wie die individuellen Wünsche und das zu verwendende Material. Als Richtschnur gelten folgende Zeitspannen:

  • Corporate Design: Vier bis sechs Wochen
  • Website: Zwei bis drei Monate
  • Drucksachen: Ein bis zwei Wochen
  • Werbemittel (z.B. Messewände oder Werbegeschenke): Vier bis acht Wochen

Die aktuelle Projektlage spielt auch einen entsprechenden Einfluss. Wird eine Deadline von vornherein festgesetzt und werden alle benötigten Daten vom Kunde laut Zeitplan geliefert, wird diese Deadline Grundsätzlich auch eingehalten.

Der Zeitplan verschiebt sich entsprechend, wenn benötigte Inhalte nicht geliefert werden oder kein zügiges Feedback kommt.

Wieso wird ein Corporate Manual benötigt?

Das Corporate Manual wird auch Styleguide, Handbuch für Grafikstandards oder Design Handbuch genannt.

Es beschreibt, welche Elemente es in der Marke gibt und wie diese innerhalb der Marke verwendet werden und wie neue Materialien, wie zum Beispiel Flyer oder Broschüren, damit erstellt werden können.

Ist das Corporate Manual vollständig und gut entwickelt, so ermöglicht es anderen Designern neue, zur Marke passende Marketingmaterialien zu entwickeln.

Perfekt ist ein Corporate Manual direkt nach dem Branding oder Re-Branding zu erstellen und im Unternehmen zu etablieren. Leider passiert dies oft erst Jahre danach, was sich in den Marketingmaterialien widerspiegelt, die zu diesem Zeitpunkt meist sehr unterschiedlicher Anmutung sind.

Wieviel Vorlauf benötigen Sie bei einer Anfrage?

Je früher desto besser.

Ein Branding benötigt einiges an Zeit und der Projektplan muss gut ausgearbeitet und umgesetzt werden. Damit jedes Projekt auch die Aufmerksamkeit und somit auch die Qualität erhält, die es verdient, sind nur ein paar wenige Projekte zeitgleich umsetzbar.

Die erste Anfrage mit so vielen Details wie möglich, sollte daher mind. 3 Monate vor Projektstart erfolgen. Die Auftragsbestätigung und somit auch die Anzahlung, sichert Ihnen den Platz im Projektplan und sollte mind. 1 1/2 – 2 Monate vor Projektbeginn erfolgen.

Wie lange Ihr Projekt braucht, hängt von der Projektart ab und wird Ihnen mit dem Angebot übermittelt werden.

Häufige Design Fragen
Häufige Design Fragen zu:

Dienstleistungen

Bieten Sie auch Social Media Marketing an?

Nein. Ich fokussiere mich ausschließlich auf Branding (Markenentwicklung), Corporate Design und Webdesign. Um auf diesen Gebieten mit allen technischen Neuerungen und auch den aktuellen Trends auf dem Laufenden zu bleiben, ist es daher nicht möglich weitere Dienstleistungen anzubieten, die zusätzlichen Aufwand benötigen würden, um eine weiterhin gute Qualität abliefern zu können.

Bieten Sie Suchmaschinenoptimierung (SEO) an?

Nein. Ich bin nicht auf SEO spezialisiert.

Alle Websites sind jedoch mit den Grundlegenden SEO-Einstellungen angelegt. Außerdem gibt es verschiedene Plug-Ins, die Sie bei der Suchmaschinenoptimierung unterstützen und genaue Leitfäden zur Verfügung stellt.

Möchten Sie mehr als die Grundlegenden SEO-Einstellungen, so empfehle ich Ihnen gerne jemand aus meinem langjährigen Netzwerk der das gemeinsame Projekt ergänzt.

Können Sie uns bei der Namensfindung unserer Firma helfen?

Ja. Durch einen gemeinsamen Workshop ist es möglich Sie auch hierbei zu unterstützen. Schicken Sie einfach eine Anfrage für genauere Informationen zum Workshop.

Machen Sie auch Fotos?

Leider nein. Genau wie Kommunikationsdesigner, Texter oder Social Media Manager ist Fotograf ein eigenständiger Beruf, der eine Ausbildung erfordert, viel Knowhow und ständige Weiterentwicklung braucht.

Ich habe mich auf Branding spezialisiert und bilde mich hier regelmäßig weiter, führe Analysen und Marktrecherchen durch oder auch Case Studies. Dadurch und durch das Projektgeschäft bleibt leider keine Zeit weitere Dienstleistungen wie zum Beispiel Texten, SEO oder Fotografie zu erlernen, bzw. Spezialist auf diesen Gebieten zu werden.

Ich möchte jedoch nur Dienstleistungen anbieten, bei der eine hohe Qualität über Wissen und Erfahrung gehalten werden kann.

Da aber bei vielen Projekten, vor allem im Branding (Bildsprache/ Corporate Images), Fotografie ein Teil des Prozesses ist, gibt es ein enges Netzwerk mit Profis für Fotografie, SEO, Social Media oder auch Texter, auf das gerne für Sie zurückgegriffen wird, um Ihnen das Best möglichste Ergebnis Ihres Projekts zu garantieren.

Schreiben Sie auch Texte?

Leider nein. Das Berufsbild des Journalisten oder des Texters hebt sich stark von dem eines Designers ab.

Ich möchte nur Dienstleistungen anbieten, bei der eine hohe Qualität über Wissen und Erfahrung gehalten werden kann. Da ich hier meinem eigenen Anspruch nicht gerecht werden kann, biete ich diese Dienstleistung nicht an.

Da aber bei vielen Projekten, vor allem bei Websites und Printdesign, Texte unabdinglich sind, arbeite ich mit Profis aus meinem Netzwerk zusammen und kann hier gerne eine Empfehlung aussprechen.

 „Vielen lieben Dank für Deine professionelle Unterstützung bei der Erstellung meiner Visitenkarten und der Online-Visitenkarte. Die absolut unkomplizierte Art der Zusammenarbeit schätze ich sehr und werde auch bei zukünftigen Projekten jederzeit gern wieder auf Dich zukommen. Es ist wunderbar so einen kreativen Partner wie Dich an der Seite zu wissen. Sehr gern empfehle ich Dich auch an meine Firmenkunden weiter.“

Helena Gühn

Hg Ihr Werbemittelpartner